Sanny’s Podcast – Folge 2: Ein- und Aussteigen aus dem Auto

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Podcast

In dieser Folge sprechen Anne und Claudi über das Ein- und Aussteigen aus dem Auto. Gerade mit mehreren Hunden kann das schnell chaotisch werden.

Die Hunde müssen mehrmals am Tag ein- und aussteigen. Einzeln wie auch in der Hundegruppe. Daher ist dieses Thema sehr wichtig im Alltag für Hundehalter und Hundesitter.

Einsteigen: Bei bekannten Hunden ist es kein Problem, bei neuen Hunden ist es anfangs schwierig, wenn der neue Hunde nicht einsteigen möchte. Der neue Hund wird mit Keksen in die Box gelockt und kann sich so an die Box gewöhnen. Häufig hilft hochwertiges Futter, um dem Hund die Box schmackhaft zu machen. Im schlimmsten Falle muss der Hund beim ersten Mal in die Box gehoben werden. Kleine Hunde können anfangs vorne mitfahren auf dem Sitz oder im Fußraum. Sie werden dann mit einem Sicherheitsgurt gesichert.

Signal für das Einsteigen? „Box“ oder „Hopp“ eignet sich gut. Die Hunde können lernen zu springen. Kleine Hunde werden hochgehoben. Wenn ein Hund noch nicht weiß, wie man springt, hilft man erstmal mit den Vorderpfoten und wirft Kekse in die Box. Dann kann man den Hund hochheben.

Um die Hunde zu beschäftigen, eignen sich Kauknochen, KONGs®, Rinderohren etc. Das hilft anfangs bei Hunden, die jaulen und bellen würden. So gewöhnen sich die Hunde gut an eine Hundebox und das Autofahren.

Das Einsteigen ist meistens gar nicht so problematisch. Es ist eher das Aussteigen, am meisten bei mehr als einem Hund. Bei 5 – 15 Hunden sollte das Aussteigen gut organisiert werden. Auf einem Hundeplatz ist das Aussteigen eher unkompliziert, draußen muss man schon auf einiges achten.

Auf welche Punkte muss beim Aussteigen mit einer Hundegruppe geachtet werden?

  • Abhängig vom Gebiet
  • Abhängig von der Anzahl der Hundesitter
  • 1,20m Leinen statt Schleppleinen – dies verheddert sich weniger und man hat alles besser in der Hand
    • Je länger die Leinen, umso eher verheddern sie
    • Schleppleinen entweder gleich am Hund
    • Schleppleinen werden eingesteckt und gewechselt
  • Hunderucksack für Welpen und kleine Hunde

Was kann man als Ritual einführen nach dem Aussteigen?

  • Sitzen nach dem Aussteigen
    • Erfordert Impulskontrolle von Mensch und Hunden
    • Muss sehr hochwertig belohnt werden bei den Hunden
    • Muss stark trainiert werden, damit es auch klappt
    • Zeitaufwendig
    • Nicht bei allen Hunden möglich (Welpen, Junghunde)
    • Hunde sind sehr gut statisch
  • Futtersuche als Ritual
    • Ortskonditionierung
    • Leckerlies neben das Auto
    • Arbeit am Erregungslevel der Hunde
    • Nicht geeignet für Ressourcenverteidiger
    • Gut geeignet für Gebiete, wo die Straße etwas weiter entfernt ist
    • Mit den Leckerlies kann ich entscheiden, wo die Hunde sich aufhalten sollen
  • Ohne Ritual aussteigen lassen
    • Einfach so
    • Ohne Ritual / ohne Signale
    • Geeignet für freundliche Hunde
    • Geeignet auf dem Hundeplatz

Reihenfolge beim Aussteigen

  • Der ruhigste Hund darf zuerst aussteigen
  • Dauerbeller sollten kurz beruhigt werden, dann schnell aussteigen
    • Impulskontrolle muss in dieser Situation langsam aufgebaut werden
  • Maulkorbhunde zuerst
  • Freundliche Hunde dürfen zuerst aussteigen
  • Hunde an der Leine, die nicht ziehen, dürfen mit als erstes raus
  • Meist muss man an zwei verschiedene Türen ran, das ist dann Geschmackssache, wo man anfängt

Hundeboxen von Osswald Tec mit doppelter Sicherung. Aufklappen und roten Knubbel nach rechts schieben. Erst dann geht die Box auf. Der Hund kann die Box nicht selbst öffen

Was kann man tun, damit die Hunde in der Box ruhig sind?

  • Hund sollen eine Ruheposition einnehmen, bevor der Hund aussteigen darf
    • Sitzen oder Liegen
  • Handvoll Kekse werden in die Box geworfen
  • Bellende Hunde dürfen nicht aussteigen
  • Thundershirt beim Auto fahren
  • Signale abfragen, bevor der Hund aussteigen soll
  • Gut geeignet für die Festigung von bestimmten Verhalten
  • Ruhiges Verhalten belohnen
    • Hund darf aussteigen

Was sollte man nicht machen beim Aussteigen aus dem Auto?

  • Blocken des Hundes
    • Hund sollte nicht körpersprachlich zurück gedrängt werden
    • Keine schöne Körpersprache des Menschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.