Hundesitter-Tipp-schlechtes Wetter-Ausbildung-Weiterbildung-Dogwalker-Dogwalking-Ausbildung

Meine Top Hundesitter-Tipps: Schlechtes Wetter

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tipps für Hundesitter

Meine besten Hundesitter Tipps bei schlechtem Wetter!

Du kennst es: Du hast super viel zu tun … Und dann schneit und regnet es, man hat bis abends zu tun … Was tun? In diesem Artikel findest du meine Top Hundesitter-Tipps für schlechtes Wetter.

Sich für teures Geld die Super-Outdoor Jacke kaufen? Ich hab das alles durch und möchte euch hier meine Tipps für Hundesitter bei schlechtem Wetter vorstellen.

Tipp 1: Wechselkleidung

Ich habe preiswertere Jacken aus dem Internet, eine Hundejacke, mehrere teure Jacken und auch einiges von ALDI und Tchibo. Bei mir hält weder teuer noch preiswertig einen Tag aus. Ein Spaziergang ist für jede normale Jacke kein Problem. Allerdings nach einem verregneten Spaziergang geht es für mich ins Auto, dann in eine Wohnung, wieder raus, etc. Und das hält kaum eine Jacke aus.

Daher ist mein Tipp: Habt Wechselkleidung im Auto! Damit seid ihr besser bedient als mit teuren Jacken, die dann eurem Alltag nicht standhalten.

Tipp 2: Die richtigen Schleppleinen

Fast jeder Hundesitter hat einen oder mehrere Hunde an der Schleppleine. Bei schönem Wetter sind Gurtband und normale Seilschleppleinen gar kein Problem. Manche sammeln alles an Gestrauch auf, was sie finden, sonst sind sie okay. Bei Regen werden diese Leinen sehr schwer, sie saugen sich mit Wasser voll und irgendwie mag man sie gar nicht mehr anfassen.

Hundesitter-Tipp-schlechtes Wetter-Ausbildung-Weiterbildung-Dogwalker-Dogwalking-Ausbildung
Es gibt kein schlechtes Wetter für Hundesitter! Mit meinen Tipps kommt ihr gut durch Regen und Schnee.

Besser geeignet sind Biothane-Schleppleinen, diese saugen sich nicht voll. Denn sie sind aus Kunststoff-Material. Diese Leinen gibt es in ganz vielen, verschiedenen Farben und in unterschiedlichen Stärken. So findet man für jeden Hund die richtige Schleppleine.

Tipp 3: Fitness Handschuhe

Biothane Leinen sind super, allerdings werden sie bei nassem Wetter sehr rutschig. Damit du die Leinen trotzdem halten kannst, empfehle ich dir Fitness Handschuhe oder Fahrrad Handschuhe. Damit hast du die Schleppleinen sicher im Griff, auch bei schlechtem Wetter. Die Handschuhe gibt es in unterschiedlichen Größen und in vielen Farben. Da diese Handschuhe fingerlos sind, kommst du noch gut an deine Leckerlies ran.

Im Video erzähle ich euch noch mehr Tipps für Hundesitter bei schlechtem Wetter:

Viel Spaß beim Gucken!

Fehlt ein Tipp? Dann schreibt ihn mir, ich freu mich!

Ein Gedanke zu „Meine Top Hundesitter-Tipps: Schlechtes Wetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.