Hundesitter-Tipp: Qualitätszeit für den eigenen Hund

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuster Blogpost, Tipps für Hundesitter

Eine wichtige Regel für den eigenen Hund oder die eigenen Hunde: Qualitätszeiten schaffen!

Als Hundesitter kann man, wenn man das möchte, sieben Tage die Woche arbeiten. Es findet sich immer der ein oder andere Hund, der eine Betreuung sucht. Baut man sein Unternehmen gerade auf, dann ist das zum Teil einfach notwendig, aber dabei sollte der eigene Hund (die eigenen Hunde) nicht vergessen werden.

 

Qualitätszeit mit dem eigenen Hund (den eigenen Hunden) zu verbringen, erachte ich als sehr wichtig. Dabei ist es egal, was gemacht wird. Wichtig ist, dass Hund(e) und Mensch Spaß daran haben.

 

Ich bin sehr glücklich, denn dieses Wochenende habe ich nur Samstag einen Workshop gegeben zum Thema „Selbstständig machen als Hundesitter“, Samstag Abend und Sonntag habe ich frei – komplett! Das ist für mich und meine Hunde eine Seltenheit und natürlich nutzen wir diese freie Zeit um gemeinsam mit Hundefreunden an den See zu fahren und zu schwimmen und planschen.

Pips am Brombachsee

Samstag Abend waren wir noch am Rothsee und haben einen schönen Abend verbracht und Sonntag Vormittag haben wir einen Ausflug an den Brombachsee gemacht und das schöne Wetter im Wasser genossen.

Das ist Qualitätszeit für mich und meine Hunde. Ich kann mich 100% auf mein Hundeteam konzentrieren, es gibt keine Spannungen unter den Hunden und das Leben ist einfach schön.

Warum? Die eigenen Hunde müssen sehr viel wegstecken, wenn das Frauchen oder Herrchen als Dogwalker arbeitet. Am meisten fehlt die komplette Aufmerksamkeit. Bei Spaziergängen mit 10 Hunden hat der eigene Hund, wenn überhaupt, nur 1/10 unserer Aufmerksamkeit. Übernachten noch Hunde regelmäßig, dann müssen die eigenen Hunde immer teilen. Während der Qualitätszeit muss der Hund seine Bezugsperson nicht teilen, sondern hat die volle Aufmerksamkeit.

Wie verbringt ihr eure Qualitätszeit mit eurem Hund (euren Hunden)? Besucht ihr Hundetraining? Macht Spaziergänge ganz allein und genießt die Natur? Chillt im Garten mit Kuscheleinheiten? Ich würde mich über eure Kommentare freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.