5 Tipps für eine gute Kundenbindung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuster Blogpost, Tipps für Hundesitter

 

Wisst ihr, dass es viel schwieriger ist Neukunden zu gewinnen als bestehende Kunden zu behalten? Daher bekommt ihr in diesem Beitrag 5 Tipps um eure Kundenbindung zu optimieren, damit die Kunden nicht nur kommen, sondern auch bleiben!

Daher: Kundenbindung ist sehr wichtig, damit die Kunden bleiben. Es wäre doch toll, wenn aus einer zwei wöchigen Urlaubsbetreuung ein Dauerkunde werden würde oder wenn der Kunde dich statt einmal die Woche lieber drei mal die Woche buchen würde. Aber wie bekommt man das als Hundesitter hin?

Hier einige Tipps für euch:

1. Deine Kunden müssen mit deiner Arbeit zufrieden sein. Meine Kunden erwarten von mir einen freundlichen, fairen Umgang mit den Hunden. Sie wissen, wie ich mit den Hunden umgehe und ich habe häufig die Hunde, die nicht einfach vom Nachbarskind spazieren geführt werden können. Meine Kunden erwarten, dass ich mit ihrem Hund gut auskomme. Zusätzlich möchten meine Kunden müde Hunde haben. Einen Spaziergang von 30 Minuten können sie selbst machen, 1 1/2 Stunden in einer Hundegruppe können die Hundehalter selbst nicht leisten.

Behandle die Hunde freundlich & fair. Laste sie körperlich & geistig aus.

2. Fotos, Videos und kleine Geschichten erheitern das Leben deiner Kunden. Täglich über dein favorisiertes Medium können deine Kunden den Tag ihres Hundes aus der Ferne miterleben. Es ist egal, ob du Facebook oder deine eigene App verwendest, Hauptsache deine Kunden haben leichter Zugang zu deinen eingestellten Fotos und Videos.

Fotos und Videos für deine Kunden zum Miterleben des Hundetages.

3. Veranstalte regelmäßige Spaziergänge oder Wanderungen für und mit deinen Kunden. So machst du das, was du am Besten kannst gemeinsam mit deinen Kunden und ihren Hunden. Beim gemeinsamen Spaziergang kannst du die Beziehung auf der Kundenebene weiter ausbauen. Du kannst die Spaziergänge zu verschiedenen Themen oder zu besonderen Anlässen organisieren.

Spaziergänge und Wanderungen mit dem Kunden machen Spaß und fördern die Kundenbindung.

4. Kunden mögen es unkompliziert, sie wollen nicht viel über euren Service nachdenken. Entfernt für eure Kunden Abos wie im Fitnessstudio. Euren Kunden zahlen monatlich einen bestimmten Betrag zum Anfang des Monats, sie können einen Dauerauftrag einrichten und müssen sich nicht mehr darum kümmern, ob sie nun den Dogsitter bezahlt hatten oder doch nicht? Eine Sorge weniger für den Kunden! Zusätzlich solltest eine Mindestlaufzeit und eine Kündigungfrist in deinem Vertrag regeln und damit hast du eine sehr gute Kundenbindung.

Abos führen zu einer dauerhaften Kundenbindung, denn eure Kunden buchen eure Leistungen über mehrere Monate.

5. Geschenke zum Geburtstag, Ostern und Weihnachten rund um das Thema „Hund“ erfreuen eure Kunden sehr. Die Geschenke sollten einen persönlichen Bezug haben zu eurem Kunden. Es gibt viele Möglichkeiten für Fotogeschenke und so könnt ihr Jahre abdecken. Wer wenig Geld hat, kann Fotokalender selber basteln, Hundekekse backen oder Auspackpakete für die Hundekunden basteln.

Kleine Goodies zu verschiedenen Gelegenheiten erfreuen deine Kunden.

Bald ist Weihnachten! Nutze die Gelegenheit und schenke deinen Kunden eine Kleinigkeit, sie werden sich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.